Abenteuer Riga (Lettland) - Vihrov Cup 2016

Traum von internationalem Wettkampf wurde wahr

 

Für die Troisdorfer Kunstturnerin Laura Schäfer ging mit der Teilnahme am diesjährigen internationalen Vihrov-Cup in Riga (Lettland) ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Igor Vihrov, Olympiasieger 2000 am Boden, begrüßte als Namensgeber und Organisator des Wettkampfes Teilnehmer aus acht Nationen, darunter Turner und Turnerinnen aus Russland, Weißrussland, Litauen, Lettland, Polen, Finnland, Norwegen und Deutschland.

Bereits am Freitag konnten im Training hochklassige Übungen, insbesondere von der russischen Nationalturnerin Evgenija Shelgunova, bestaunt werden. Laura war sichtlich beeindruckt und begeistert. Am Samstag war es dann endlich soweit für Lauras ersten internationalen Wettkampf.

In einem illusteren Starterfeld mit mehr als sechs aktuellen Nationalturnerinnen ging es für Laura in erster Linie darum, Spaß am Turnen zu haben und sich für die kommende Saison einzuturnen sowie Motivation für neue Übungsteile zu schöpfen. Der Auftakt am Sprung gelang ihr hervorragend. Am folgenden Gerät Barren kam sie auch gut durch ihre Übung. Als nächstes ging es an das Zittergerät Balken. Souverän und ohne große Wackler spulte Laura ihr schwieriges Wettkampfprogramm an diesem Gerät ab und erturnte hier die sechstbeste Wertung. Und auch am Schlussgerät Boden zeigte sie eine ausdrucksstarke Übung, die mit Applaus durch das Publikum belohnt wurde. 

Nach einem guten Wettkampf freute sich Laura: “Es war einfach toll mit einem Teil der Weltspitze gemeinsam einen Wettkampf zu bestreiten. Ich bin total happy, egal was am Ende für eine Platzierung herausspringt.“ Trainer Maik Schäfer liebäugelte vor dem Wettkampf mit einer Platzierung unter den Top 10. Ob es am Ende dafür gereicht hat.

Platz 9 für Laura Schäfer Germany !!!

Herzlichen Glückwunsch.